Am Sonntag den 18.12.2011 wurden wir gemeinsam mit der FF Emmersdorf und FF Melk um 08:44 Uhr zu einem Wohnungsbrand in Emmersdorf alarmiert. Kurz darauf rückten wir mit dem TLFA-1000 und dem KLFA mit 17 Mann zum Einsatz aus. Beim Eintreffen am Einsatzort erkundete die FF Emmersdorf noch die Wohnung und danach konnte Entwarnung gegeben werden. Daraufhin wurden wir und die FF Melk vom Einsatz abgezogen und wir rückten wieder ins Feuerwehrhaus ein. 
Am Sonntag den 18.12.2011 wurden wir gemeinsam mit der FF Emmersdorf zu einem Verkehrsunfall mit vermutlich 1 eingeklemmten Person nach Schallemmersdorf alarmiert. Wir rückten mit dem TLFA-1000 und dem KLFA mit 12 Mann aus. Am Einsatzort eingetroffen versorgte der Notarztwagen vom Roten Kreuz Melk bereits die von ihnen befreite Person. Unsere Aufgaben waren das Sichern und Bergen des PKW. Der Lenker war auf der B3 Richtung Krems unterwegs, als er kurz nach Schallemmersdorf vermutlich die…
Am Samstag den 17.12.2011 wurden wir gemeinsam mit der FF Emmersdorf um 08:09 Uhr zu einem Mülltonnenbrand in Emmersdorf alarmiert. Wir rückten kurz darauf mit dem TLFA-1000 und dem KLFA mit 13 Mann aus. Es konnte bereits bei der Anfahrt zum Einsatzort Entwarnung durch die FF Emmersdorf gegeben werden und wir rückten um 08:15 Uhr wieder ins Feuerwehrhaus ein. 
Am Donnerstag den 01.12.2011 wurden wir und die FF-Emmersdorf um 13:13 Uhr zu einem Brandverdacht in St.Georgen alarmiert. Wir rückten mit dem TLFA-1000 mit 4 Mann aus. Es stellte sich heraus, dass in einem Gebäude eine starke Rauchentwicklung war, die FF Emmersdorf erkundete das Gebäude fand jedoch keinen Brand. Wir rückten um 13:52 Uhr wieder ins Feuerwehrhaus ein. 
Am Freitag den 18. November 2011 wurde die Suche nach der vermissten Person vom Dienstag mit der Tauchgruppe Nord fortgesetzt. Nach Telefonischer Vereinbarung rückten wir mit dem A-Boot mit 3 Mann zum Hochwassersteg aus um uns mit der Tauchgruppe Nord zu treffen. Die Taucher wurden beauftragt die 3 Stege in Emmersdorf abzusuchen, da nicht ausgeschlossen werden konnte dass sich die vermisste Person vielleicht in den Stegen verfangen hatte. Unsere Aufgabe war die Sicherung der Taucher…
Am Donnerstag, den 17. November 2011 wurden wir um 07:00 Uhr gemeinsam mit den Feuerwehren Emmersdorf, Melk und Spielberg-Pielach zu einem Schiffsunglück auf der Donau in Luberegg alarmiert. Die Feuerwehr Gossam rückte mit dem TLFA 1000 und A-Boot mit 6 Mann aus. Am Einsatzort eingetroffen stellte sich heraus, dass durch eine Leckage Wasser in den Maschinenraum des Schubschiffes eingetreten ist. Unsere Aufgabe war die Feuerwehr Emmersdorf zu unterstützen und Gerätschaft zum Auspumpen mit unserem A-Boot…
Am Dienstag den 15.November 2011 wurden wir gemeinsam mit den Feuerwehren Emmersdorf, Melk und Schönbühel um 13:32 Uhr zu einer Personensuche nach Emmersdorf alarmiert. Da seit den frühen Morgenstunden eine ältere Frau vermisst wurde und die Suche der Polizei erfolglos war, wurden wir angefordert um auch die Donau und das Gebiet von der Donau bis nach Pömling abzusuchen. Es wurde auch die Rettungshundestaffel angefordert. Leider verlief die Suche der Vermissten trotz des großen Aufgebots an…
Am Mittwoch den 02.11.2011 wurde die FF Emmersdorf, FF Weiten und die FF Gossam um 15:00 Uhr zu einem Fahrzeugbrand in Pömling alarmiert. Wir rückten kurz darauf mit dem TLFA 1000 mit 8 Mann aus. Bereits bei der Anfahrt zum Einsatzort konnte von der FF Emmersdorf Entwarnung gegeben werden, da Sie den Brand schon gelöscht hatten. Daraufhin rückten wir wieder ins Feuerwehrhaus ein. 
Am Mittwoch den 05.10.2011 wurden wir um 16:20 Uhr zu einem Fahrzeugbrand nach Hain alarmiert. Wir rückten kurz darauf mit dem TLFA-1000 und dem KLFA mit 12 Mann aus. Am Einsatzort angekommen wurde bereits die Alarmstufe B 3 ausgelöst, da das Fahrzeug in einer Garage stand und bereits auf das Wohngebäude übergegriffen hat und bereits im Vollbrand stand. Es wurde sofort mit der Brandbekämpfung und dem Schützen des Nachbargebäudes begonnen und kurz darauf B 4…
Am Sonntag den 18.09.2011 rückten wir um 07:30 Uhr mit dem TLFA-1000, dem KLFA und dem KDO mit 12 Mann zur Streckensicherung aus. Die Mannschaft wurde in unserem Einsatzgebiet bei den Zufahrten zur B3 verteilt. Um ca. 12:30 Uhr konnten wir wieder ins Feuerwehrhaus einrücken. 
Page 1 of 2
   

Letzte Einsätze