Am Samstag, den 05. Oktober 2013 unternahm die Freiwillige Feuerwehr Gossam mit ihren Kameraden und deren Angehörigen einen Ausflug als Dank für die geleistete Arbeit des bisherigen Jahres. 

Am Vormittag wurde das Donaukraftwerk im Zuge einer Führung besichtigt. Das Mittagessen fand im Gasthof "Zur Donaubrücke" in Ardagger statt.

Am Nachmittag wurde das Mostviertler Bauernmuseum in Gigerreith (Amstetten) besucht.

Der gemütliche Abschluss fand im Mostheurigen "Bruckhof" in Sindelburg statt. 

Wir möchten Sie hiermit zu unserem 9. Sturmheurigen im Dorfgemeinschaftshaus Gossam am Samstag, den 28. September 2013 ab 11:00 Uhr recht herzlich einladen. 

 

Die Freiwillige Feuerwehr Gossam freut sich über Ihren Besuch!

 

Am Mittwoch, den 25. September 2013 nahm die Feuerwehr Gossam gemeinsam mit den Wehren Spielberg-Pielach und Emmersdorf um 19:00 Uhr an der Wasserdienstübung der Feuerwehr Melk teil.

Übungsannahme: "Brand im Maschinenraum eines notgeankerten Transportschiffes im Strömungsbereich der Donau".

Die Feuerwehr Gossam war mit dem A-Boot und 3 Mann zum Mannschafts- und Materialtransport eingeteilt. Es wurde auch ein Angriffstrupp unter Atemschutz zum Schiff gebracht sowie die Verletzten abtransportiert. Anschließend wurde noch eine Tragkraftspritze auf das A-Boot verladen um die Brandbekämpfung vom Wasser aus durchzuführen.

Nach einer positiven Übungsnachbesprechung in der Wasserdiensthalle der FF Melk konnte um 22:30 Uhr wieder ins Feuerwehrhaus eingerückt werden.

 

Am Donnerstag, den 26. September 2013 wurden wir um 08:57 Uhr zu einer Fahrzeugbergung auf der B3 zwischen Schallemmersdorf und Donaubrücke alarmiert und rückten mit dem TLFA-1000 und 6 Mann zur Unfallstelle aus.

Am Einsatzort eingetroffen bot sich uns folgende Lage: "Ein PKW-Lenker verlor aufgrund gesundheitlicher Probleme die Kontrolle über sein Fahrzeug, dabei streifte er einen Arbeiter der Straßenmeisterei und landete anschließend im Graben."

Die Verletzten wurden vom Roten Kreuz Melk und dem Christophorus Krems versorgt und in die umliegenden Spitäler gebracht. Die Freiwillige Feuerwehr Gossam sicherte die Unfallstelle und den verunfallten PKW ab, übernahm die Fahrzeugbergung und reinigte die Verkehrswege.

Um ca. 10:15 Uhr konnte wieder ins Feuerwehrhaus eingerückt werden.

Am Samstag, den 21.09.2013 nahm die Feuerwehr Gossam an der Katastrophenhilfsdienst (KHD) Übung in Weiten teil. Das Ziel der Übung war, dass der 6. KHD-Zug einigen Feuerwehren des Abschnitt Pöggstalls die Errichtung eines Jägersteges, eines Hochwasserschutzes mit Europaletten und das Sichern eines vom Hochwasser bedrohtes Gebäude demonstrierte und die Feuerwehren ins Übungsgeschehen miteinzubinden.

Um 09:15 Uhr rückten wir mit dem KLFA und 6 Mann zum vereinbarten Treffpunkt Feuerwehrhaus Weiten aus. Dort eingetroffen, erfolgte eine kurze Lagebesprechung und die Aufgabenverteilung. Die Feuerwehr Gossam wurde gemeinsam mit der Feuerwehr Lehen mit der Errichtung eines Jägersteges über dem Weitenbach beauftragt.

Um ca. 13:00 Uhr konnten wir das eingesetzte Material versorgen und ins Feuerwehrhaus Weiten zur Übungsnachbesprechung rücken.

Am Freitag den 20. September 2013 rückte die Feuerwehr Gossam mit dem TLFA-1000 zu einer Brunnenreinigung aus. Durch ein Unwetter im vergangenen Monat war der Hausbrunnen derart verunreinigt, dass dieser gereinigt und ausgepumpt werden musste. Nach zwei Stunden konnte wieder ins Feuerwehrhaus eingerückt werden.

Am Sonntag den 15.09.2013 ab 08:30 Uhr rückte die Feuerwehr Gossam mit dem TLFA-1000, dem KLFA und dem KDO mit 16 Mann zur Streckensicherung beim 16. Internationalen Wachaumarathon aus. Die Mannschaft wurde im Einsatzgebiet bei den Zufahrten zur B3 verteilt, um die Sicherheit der Läufer zu gewährleisten. Um 12:30 Uhr konnte wieder ins Feuerwehrhaus eingerückt werden. 

Am Montag, den 16.09.2013 wurden wir telefonisch um ca. 08:00 Uhr zu einem Ölaustritt auf der L7145 Höhe Siemer-Kurve gerufen. Wir rückten um 08:19 Uhr mit dem TLFA-1000 und 4 Mann aus.

Am Einsatzort eingetroffen bot sich uns folgende Lage: "Ein LKW hatte in der Kurve einen Gabelstapler verloren, welcher am Straßenrand zu liegen kam. Durch die Beschädigungen verlor der Stapler Diesel und Getriebeöl. Diese Betriebsflüssigkeiten verschmutzen die Fahrbahn auf kompletter Breite."

Unserer Aufgabe war das Absichern der Unfallstelle sowie das Aufbringen von Öl-Bindemittel gemeinsam mit der Straßenmeisterei. Der beschädigte Stapler wurde von der Baufirma geborgen. Um 10:00 Uhr konnten wir wieder ins Feuerwehrhaus einrücken.

 

Am Freitag, den 06.09.2013 hielten wir gemeinsam mit der FF-Emmersdorf um 18:00 Uhr eine Brandeinsatzübung in Schallemmersdorf ab. Übungsannahme war ein Brand einer Scheune mit Menschenrettung. Die Aufgaben waren zum einen die Menschenrettung mittels Atemschutz sowie das Schützen der Nachbargebäuden und das Legen einer Zubringerleitung vom ca. 300 Meter entfernten Baches. Um 19:30 Uhr konnten wir die Übung mit einem durchaus positiven Resümee beenden und wir rückten nach dem Versorgen des Materials ins Feuerwehrhaus Gossam zur Übungsnachbesprechung ein.

Wir bedanken uns bei Fam. Mayer, die uns Ihren Hof als Übungsobjekt zur Verfügung gestellt hat.

Die Freiwillige Feuerwehr Gossam trauert um HLM Johann Riegler sen. Am Mittwoch den 04.09.2013 erreichte uns die traurige Nachricht, dass unser langjähriger Kamerad verstorben ist.

HLM Johann Riegler sen. trat bereits im Jahre 1943 der Freiwilligen Feuerwehr Gossam bei und war über Jahrzehnte hinweg ein treues und verlässliches Mitglied.

Wir werden Ihm stets ein ehrendes Andenken bewahren.

   

Letzte Einsätze