Die Feuerwehr Gossam nahm vom 17.08.-18.08.2012 am Bezirkswasserdienstleistungsbewerb des Bezirkes Krems, welcher von den Feuerwehren Aggsbach Markt und Dorf ausgetragen wurde, sehr erfolgreich teil.

Dieser Bewerb zählt als Generalprobe für den vom 23.08-26.08.2012 ebenfalls in Aggsbach Markt und Dorf stattfindenden Landeswasserdienstleistungsbewerb.

 

Ergebnisse:

Bronze ohne Alterspunkte Gäste

  • 1.Platz: Gerhard Donabaum, Josef Winter jun.
  • 5.Platz: Bernhard Bauer, Lukas Reiterlechner

 

Silber ohne Alterspunkte Gäste

  • 3.Platz: Lukas Reiterlechner, Harald Seitner

 

Silber mit Alterspunkte Gäste

  • 1.Platz: Gerhard Donabaum, Karl Brantner sen.

 

Zillen-Einer mit Alterspunkte Gäste

  • 2.Platz: Gerhard Donabaum

 

Mannschaftswertung Gäste

  • 1.Platz FFGossam 

 

Die Kameraden der Feuerwehr Gossam nahmen heuer wieder beim Mühlviertler Zillenbewerb in Neuhaus-Untermühl sehr erfolgreich teil. 

Trotz des eher schlechten Wetters war der Bewerb sehr gut besucht und sehr gut organisiert. 

Platzierungen:

Bronze A:

  • 3 Platz: Reiterlechner Lukas-Schweiger Peter
  • 4 Platz: Brantner Karl jun.-Winter Josef jun.

 

Silber A:

  • 2 Platz: Brantner Karl jun.-Winter Josef jun.
  • 3 Platz: Brantner Karl sen.-Reiterlechner Lukas

 

Einmännisch B:

  • 4 Platz: Brantner Karl sen. 

Am Freitag, den 30.11.2012 wurden wir um 12:37 Uhr zu einem Verkehrsunfall in der Haintalkurve alarmiert. Kurz darauf rückten wir mit dem TLFA-1000, dem KLFA und 12 Mann zum Einsatz aus. Am Einsatzort eingetroffen stellte sich heraus, dass ein VW Golf mit einem Reh kollidierte und das nachfahrende Fahrzeug auf den Golf auffuhr. Die Fahrzeuginsassen wurden unbestimmten Grades verletzt und vom Roten Kreuz Melk ins Krankenhaus Melk transportiert. Die Feuerwehr Gossam übernahm die Bergung der verunfallten PKW´s und reinigte die Straßen. Wir konnten um 13:50 Uhr wieder ins Feuerwehrhaus einrücken.

Am Freitag, den 23. November 2012 wurden wir telefonisch zu einer Ölspurbeseitigung alarmiert. Ein Landwirt hat mit seinem Traktor auf einer Länge von ungefähr 200 Metern Öl verloren und dadurch die Straße verunreinigt. Wir rückten umgehend mit dem TLFA-1000 und mit 4 Mann zur Einsatzstelle Gossam-Hacklberg aus. Die Ölspur wurde mittels Ölbinder gebunden und die Straße gereinigt. Nach 2 Stunden konnten wir wieder ins Feuerwehrhaus einrücken. 

Am Donnerstag den 30.08.2012 wurden wir um 20:40 Uhr zu einer Fahrzeugbergung auf der B3 zwischen Grimsing und Aggsbach Markt alarmiert. Wir rückten mit dem TLFA-1000, dem KLFA und 15 Mann zum Einsatzort aus. Bei der Anfahrt wurde klar, dass sich der Unfall kurz vor Aggsbach Markt befand und wir forderten die Feuerwehr Aggsbach Markt als örtlich zuständige Feuerwehr nach. Am Einsatzort eingetroffen sicherten wir die Unfallstelle ab, errichteten einen doppelten Brandschutz und kümmerten uns um den Fahrzeuglenker. Weiters wurde Ölbindemittel auf der Fahrbahn aufgetragen, da bei dem Unfall auch Öl aus dem Motorraum austrat. Die FF Aggsbach Markt übernahm anschließend die Fahrzeugbergung und wir konnten um 21:45 Uhr wieder ins Feuerwehrhaus einrücken.

Am Sonntag, den 26.08.2012 wurden wir um 11:58 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit mehreren Verletzten auf der B3 zwischen Grimsing und Aggsbach Markt alarmiert. Die Feuerwehren Aggsbach Markt, Maria Laach und Willendorf wurden ebenfalls alarmiert. Wir rückten mit dem TLFA 1000 mit 6 Mann und dem KLFA, welches gerade bei den Landeswasserdienstleistungsbewerb in Aggsbach Markt war, ebenfalls mit 6 Mann aus. Am Einsatzort eingetroffen bot sich folgende Lage, ein Lenker verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug und geriet auf die Gegenfahrbahn und kollidierte gegen einen entgegenkommenden PKW, eine Person wurde aus dem Fahrzeug geschleudert und die 2 Lenker befanden sich noch im Fahrzeug. Einige Kameraden unterstützten die Rettungsmannschaften vom Roten Kreuz Melk bei der Versorgung der Verletzten. Der Rest der Mannschaft sicherte die Unfallstelle ab. Anschließend schleppten wir einen PKW mittels Abschleppachse ab. Die Verletzten wurden mit dem Notarztwagen und zwei Rettungswagen vom Roten Kreuz Melk ins Krankenhaus transportiert. Um ca. 14:15 Uhr konnten wir wieder ins Feuerwehrhaus einrücken. 

Am Sonntag, den 29. Juli 2012 wurden wir telefonisch zu einem Unwettereinsatz in Gossam-Bach zur Fam. Hohl gerufen. Durch das schwere Unwetter am Vortag hatte sich ein durch das Grundstück verlaufendes Entwässerungsrohr verklaust, sodass das Wasser nicht mehr ungehindert abfließen konnte und sich am Grundstück staute. Dieses Rohr wurde mittels Krampen, Schaufeln und einer C-Schlauch-Kanalratte gesäubert und freigemacht. Nach 1 1/2 Stunden konnte wieder in das Feuerwehrhaus eingerückt werden. 

Am 28. Juli 2012 um 18:26 Uhr wurde die FF-Gossam von der Bezirksalarmzentrale mittels Sirene zu mehreren Unwettereinsätzen gerufen. Aufgrund des schweren Unwetters mit starken Windböen waren mehrere große Bäume auf der Jauerlingstraße L7145 auf die Fahrbahn gestürzt. Dabei wurden wir auch von der Freiwilligen Feuerwehr Maria Laach unterstützt. Während des laufenden Einsatzes wurden wir zu einem weiteren Einsatz auf der Straße zwischen Hofamt und Mödelsdorf abbeordert. Die Alarmierung lautete auf mehrere eingegklemmte Personen in einem Fahrzeug, welches von einem Baum getroffen wurde. Um dieses Fahrzeug zu erreichen mussten ca. 10 weitere umgestürzte Bäume mittels Motorsäge und Seilwinde entfernt werden. Zum Glück stellte sich jedoch herauß, dass es sich nur um ein Fahrzeug zwischen zwei Bäumen handelte und keine Verletzten und keinen Sachschaden am Fahrzeug gab. Weiters wurde noch ein umgestürzten Baum auf der Donaubrücke und der B3 auf Höhe der Verganisiedlung entfernt. Als letztes musste noch die Ortsstraße in Grimsing von Schlamm und Schotter gesäubert werden. Um 23:00 konnten wir wieder ins Feuerwehrhaus einsatzbereit einrücken.

Am Samstag den 07.07.2012 führten wir beim Under the Bridge Festival des SCU Emmersdorfs die Brandsicherheitswache durch. Wir rückten um 17:00 Uhr mit dem TLFA-1000, dem KLFA und 15 Mann zum Parkplatz unter der Donaubrücke aus. Das Festival war sehr gut besucht und die Nacht verlief ohne nennenswerte Zwischenfälle. 

Am Freitag den 08. Juni wurden wir um ca. 21:00 Uhr telefonisch zu einem Unwettereinsatz alarmiert. Durch den starken Regen schwemmte es Schlamm und Erde bei mehreren Stellen auf die Straße. Wir rückten mit dem TLFA-1000 mit 8 Mann zum Einsatzort aus. Die Straße wurde wieder freigeräumt und mittels HD-Strahlrohr gesäubert. Um ca. 22:00 Uhr rückten wir wieder ins Feuerwehrhaus ein. 

   

Letzte Einsätze