Am Freitag, den 16.05.2014 wurden wir um 20:46 Uhr nach Pielach zu einem Hochwassereinsatz alarmiert. Wir rückten mit dem TLFA-1000 und dem KLFA mit insgesamt 14 Mann zum Einsatzort aus. Die FF-Gossam wurde im Ortsgebiet Pielach bei den Wohngebäuden zur Unterstützung der FF Spielberg-Pielach eingeteilt. Um ca. 23:15 Uhr konnte wieder ins Feuerwehrhaus eingerückt werden.





Am Sonntag, den 11.05.2014 wurden wir um 22:55 Uhr zu einem Dachstuhlbrand in Gossam mit der Alarmstufe B3 alarmiert. Mit der Feuerwehr Gossam mit alarmiert wurden die Feuerwehren Emmersdorf, Melk und Maria Laach. Wir rückten binnen kürzester Zeit mit dem TLFA-1000 und dem KLFA zum Einsatzort aus.

Am Einsatzort eingetroffen stellte sich folgende Lage: "Eine Maschinenhalle mit inkludierter Werkstatt stand bereits im Vollbrand und drohte auf das Wohngebäude sowie die beiden Nachbargebäude überzugreifen." Aufgrund dieser Lage wurde sofort auf die Alarmstufe B4 erhöht und die Feuerwehren Aggsbach Markt, Willendorf, Spielberg-Pielach, Aggsbach Dorf und Matzleinsdorf alarmiert.

Die ersten Aufgaben des TLFA-1000 waren das Schützen des Wohngebäudes, des nahe stehendensten Nachbargebäudes sowie eine Zubringerleitung von einem Hydranten von der Wassergenossenschaft Gossam  zum TLFA-1000 herzustellen. Die Aufgaben der nachfolgenden Feuerwehren waren das Schützen des zweiten Nachbargebäudes, Brandbekämpfung unter schwerem Atemschutz von drei Seiten aus, das errichten zweier Zubringerleitungen vom Felbringbach, das errichten einer Zubringerleitung von einem Hydranten von der Gemeindeleitung sowie von einer Zisterne. Die Feuerwehr Spielberg-Pielach errichtete mit ihrem neuen Einsatzleitungsfahrzeug die Einsatzleitung am Einsatzort.

Das Rote Kreuz Melk war mit 3 Fahrzeugen sowie mit dem Kriseninterventionsteam vor Ort und versorgte bzw. überwachte die betroffenen Bewohner sowie die eingesetzten Feuerwehrmitglieder.

Die Flammen breiteten sich zwar auf den ersten Stock einer Maschinenhalle aus, in dem Stroh und Heu gelagert waren, jedoch wurde der Brand dort rasch unter Kontrolle gebracht und somit ein weiteres ausbreiten der Flammen verhindert.

Um ca. 03:30 Uhr wurde Brand aus gegeben. 

Bei dem Einsatz waren 9 Feuerwehren aus 2 Bezirken mit 25 Fahrzeugen und insgesamt 176 Feuerwehrmitgliedern eingesetzt. Die Feuerwehr Gossam bedankt sich hiermit bei allen eingesetzten Feuerwehrmitgliedern für die rasche und professionelle Unterstützung, dadurch konnte ein übergreifen des Feuers auf das Wohngebäude sowie die beiden Nachbargebäude Großteils verhindert verhindert werden.

Die Freiwillige Feuerwehr Gossam trauert um EOBI Manfred Mayer sen. Am Dienstag den 29.04.2014 erreichte uns die traurige Nachricht, dass unser langjähriger Kamerad und ehemaliger Kommandant nach einer schweren Krankheit von uns gegangen ist.

EOBI Manfred Mayer sen. trat bereits im Jahre 1970 der Freiwilligen Feuerwehr Gossam bei und war über Jahrzehnte hinweg ein treues, verlässliches und gern gesehenes Mitglied.

Wir werden Ihm stets ein ehrendes Andenken bewahren.

 

Die Freiwillige Feuerwehr Gossam möchte Sie hiermit recht herzlich zum alljährlichen Florianifest in Grimsing einladen!

Am Samstag, den 19.04.2014 wurden wir um 21:56 Uhr zu einem Verkehrsunfall im Ortsgebiet Gossam alarmiert. Wir rückten mit dem TLFA-1000 und mit dem KLFA mit insgesamt 14 Mann zum Einsatzort aus.

Am Unfallort eingetroffen bot sich uns folgende Lage: "Ein PKW-Lenker verlor in einer Kurve die Kontrolle über sein Fahrzeug und fuhr mit der rechten Seite des PKW´s gegen eine Stützmauer. Durch die Wucht des Aufpralls kam der PKW quer zur Straße zu stehen. Der PKW-Lenker blieb zum Glück unverletzt und konnte sich selbst aus dem Unfallauto befreien."

Unsere Aufgabe war die Absicherung des Unfallorts, das Bergen des Unfallfahrzeugs sowie die Reinigung der Straße. Um ca. 23:00 Uhr konnten wir wieder ins Feuerwehrhaus einrücken.

 

Am Sonntag den 06.04.2014 fand um 09:00 Uhr im Feuerwehrhaus Gossam eine Schadstoffschulung statt. Der Vortragende Lars Hintenberger der Fa. BcH erklärte den Kameraden die Zusammensetzung des Brandrauchs bei verschiedenen Brandarten, sowie die Gefahren die von den einzelnen Schadstoffen ausgehen. Im Rahmen der Schulung wurden auch die Sicherheitseinrichtungen des Tankstellen- und Lackierbereichs der Firma Drachsler besichtigt. Die Schulung trug zur Sensibilisierung der Kameraden beim Umgang mit Schadstoffen und Gefahrgütern bei und konnte um 11:30 Uhr mit einem positiven Resümee beendet werden. 

Hiermit möchte sich die Freiwillige Feuerwehr Gossam bei Lars Hintenberger und der Fa. Drachsler bedanken welche die Schulung in diesem Rahmen ermöglicht haben. 

Am Sonntag, den 23.03.2014 führte die FF-Gossam von 09:00-12:00 Uhr die alljährliche Kontrolle der Wasserentnahmestellen im Einsatzgebiet durch. Bei dieser Übung wurden alle Hydranten auf ihre Funktion getestet und die natürlichen Wasserentnahmestellen von Schlamm und Schmutz befreit.

Am Sonntag den 09. März 2014 fand um 09:00 Uhr eine weitere technische Schulung mit dem Thema: "Motorbetriebene Geräte und technisches Equipment" statt. Am Vorplatz der Fa. Drachsler erklärten die Ausbildner OLM Klaus Hametner, BI Markus Riegler und LM Friedrich Weber jun. den anwesenden Kameraden in Form eines Stationsbetriebes die Handhabung der im Feuerwehrdienst eingesetzten technischen motorbetriebenen Geräte.

 

Station 1: Seilwinde und Umlenkrolle

Station 2: Stromversorger und Beleuchtungsmittel

Station 3: hydr. Rettungsgeräte

 

Nach zweieinhalb Übungsstunden konnte zu einer Übungsnachbesprechung in das Feuerwehrhaus Gossam eingerückt werden.

 

 

 

 

Am Freitag den 07. Februar 2014 fand um 19:00 Uhr in der Werkstathalle der Fa. Drachsler eine Schulung über die Fahrzeugbeladung des TLFA-1000 und des KLFA statt.

Die Kameraden BM Karl Denk, OLM Stefan Hinterndorfer und LM Schweiger Dominik erklärten den anwesenden Kameraden im Stationsbetrieb die im Fahrzeug gelagerten Ausrüstungsgegenstände sowie deren Position im Fahrzeug. Zum Abschluss wurde eine Erfolgskontrolle in Form eines Suchspiels durchgeführt. Um 21:50 Uhr konnte zu einer Übungsnachbesprechung ins Feuerwehrhaus Gossam eingerückt werden.

Die Freiwillige Feuerwehr Gossam bedankt sich bei der Fa. Drachsler für die zur Verfügung gestellten Räumlichkeiten.

Am Samstag den 01. Februar 2014 fand um 18:00 Uhr die diesjährige Winterschulung mit dem Thema Knotenkunde im Feuerwehrhaus Gossam statt.

Ausbildungssachbearbeiter LM Dominik Schweiger und Kommandant-Stellvertreter BI Markus Riegler erklärten in Form eines Stationsbetriebes den anwesenden Kameraden die im Feuerwehrdienst verwendeten Knoten und Bünde und die verschiedenen Leinen- und Seilarten.

Die Schulung konnte um 20:30 Uhr mit einem positiven Resumée beendet werden.

 

   

Letzte Einsätze